Gugel Party…♥

Ich habe ein Rezept für euch, mit dem Ihr einen super saftigen Gugel oder auch viele kleine Gugels backen könnt (je nachdem welche Form Ihr zu Hause habt).
Da ich keine Butter mehr im Haus hatte, ist das Rezept ohne Butter – die ist hier aber auch gar nicht nötig! Dafür habe ich viele leckere andere Komponenten mit in den Teig gemischt!
Der Gugel schmeckt am 2ten Tag besser als am ersten, da er aufgrund der tollen Zutaten richtig schön saftig wird.
Bild
Diese Zutaten braucht Ihr für einen großen Gugel (ca 2,5 L Inhalt):
-75 g Joghurt
-175 g Zucker
-1 Pck. Vanillezucker
-1 Prise Salz
-6 Eier
-250 ml Sonnenblumenöl
-100 ml Milch
-150 g Mehl
-130 g Weichweizengrieß
-100 g Kokosraspeln
-1 Päckchen Backpulver

Für den Guss:
-2 Zitronen
-150 g Puderzucker

Praktisch finde ich Silikonformen. Diese muss man nicht extra einfetten und bekommt sie wieder ganz leicht vom Kuchen weg.
Falls Ihr keine Silikonformen habt eine normale Form einfetten und einbuttern.

Der Ofen sollte auf 180°C Ober- & Unterhitze vorgeheizt werden.

Jetzt den Zucker, Vanillezucker, Salz und alle Eier cremig schlagen.
Dann zuerst den Joghurt unter die Masse mischen, anschließend das Öl, die Milch und mit dem Handrührgerät gut mixen.
Jetzt kann das gesiebte Mehl, Backpulver, Kokosraspeln und das Weichweizengrieß zum Teig. Nochmal alles gut mischen und in die Form füllen.
Der Gugel muss jetzt 50 min. backen – ich verspreche euch: das warten lohnt sich!
Bild
Kurz bevor der Gugel aus dem Ofen kommt bereiten wir fix den Zuckerguss zu indem wir den Puderzucker langsam mit dem Zitronensaft mischen, bis wir die gewünschte Festigkeit haben. Ich habe den Gugel noch mit Zuckerstreuseln dekoriert.

Voila und Bon Appetit!